Waiting
Änderungen gespeichert.

1:27

Et Waldcafé von domols

Et Waldcafé von domols
Et Waldcafé von domols

Dat letzte Huus von Troisdorf om Wäch noh Aleroth es höck e chinesisch Restaurant. Fröher dät et „Waldcafé Haus Ravensberg“ heeße. Jebaut hatt et 1928 der Architek un Jasswirt Alois Remmel, der och johrelang em Troisdorfer Rot jesesse hät. Dat Huus wor ene Treffpunk für de janze Famillich. De Pänz konnten om Spellplatz spelle, de Mam dät ihre Kaffe met enem Stöck jedeckte Appeltaat met Sahne jeneeße, un dem Papp däten e paar Bierche schmecke. Nohm Kreech han sich do - wie en ville andere Hüüser zwesche de Schlossstroß un de von-Loe-Stroß – bis 1955 de Engländer breet jemaht. Wie die Tommies endlich fott wore, jing de Jugend am Wochenend jern do danze oder de andere beim Danze zoluuge.
De Alois Remmel hät nohm Kreech och an der Stell, wo vürher am Ursulaplatz de Gasswirtschaff Hohn jestande hat, die Jasswirtschaf „Sanderhof“ opjemaht un domet en aale Tradition opjegriffe; do wor nämlich schon vür 500 Johr en Wirtschaff „op em Sand“ bekannt.

Hol dir diesen und weitere Guides auf dein Handy!
1
guidemate-App installieren Im App-Store & Play-Store verfügbar.
2
Audioguide in der App öffnen Weitere Touren über eine App verfügbar.
3
Vor Ort loslegen! Audio, Karte & Infos - auch offline.
oder

Verschaff dir einen Eindruck vom Guide hier im Webbrowser.


Verbindung zu Facebook wird hergestellt...