Waiting
Changes saved.

asic at visa - rECoNStrUcTIVe

Berlin
8 Stations, 44:36 min Audio
2.28 km
3
asic at visa - rECoNStrUcTIVe
asic at visa - rECoNStrUcTIVe

Klangliche Aufnahmen eines Ortes, Dokumente einer geschehenen Situation, werden aufgegriffen und in Kollaboration mit zwei künstlichen Intelligenzen (Amber und Teal) experimentell neu „konstruiert“.
Eine Aufnahme wird in Referenz zu ihrem Uhrsprungsort zu einem akustischen Hologramm der musikalischen, gesellschaftlichen und architektonischen Wahrnehmung und Idee.
Realität, musikalisch-meditative Augmentation und Vision verschwimmen in einem harmonischen
Rauschen.
Die Stücke werden zu Augmentationen in direktem thematischen Bezug ihrer architektonisch einzigartigen Orte und arbeiten affirmativ konstruktiv mit ihnen zusammen.
In sieben ambient Bewegungen geht es in 45 Minuten durch den urbanen, architektonischen Raum des Potsdamer Platzes.

Hintergrundinfos:
Ausgangspunkt für alle Stücke sind „Field Recordings“ die ich in dem Letzen Jahr aufgenommen habe. Diese sind so ausgewählt und bearbeitet, dass sie mit ihrem „gps-Ort“ und dessen architektonischer Atmosphäre zusammengehören.
Effekte und künstliche Intelligenzen sind meine Werkzeuge, um aus Aufnahmen gesamte Stücke zu machen.
Dabei nutze ich die KI Amber, welche unterschiedliche musikalische Systeme und Strukturen in einer Aufnahme wahrnimmt und diese voneinander in neue Spuren trennt.
Die KI Teal analysiert Aufnahmen und rekonstruiert ihre musikalischen Noten.
Die Stücke versuchen nicht als „A“ zu „B“ Lieder zu funktionieren, sie sind vielmehr Bewegungen
und atmosphärisch gedacht.
Die Kompositionen sollen zur sinnlichen Erkundung von urbanem Raum anregen und zur konstruktiven Aktion inspirieren.
Der Titel „asic at visa“ ergibt sich aus den zwei Acroymen (a.s.i.c. / a.t.) und Visa. A.s.i.c. stellt dabei die Kunstform des Soundwalks dar - „Augmented SpatIal Composition“, A.T. die beiden verwendeten KI‘s Amber und Teal.
„Visa“ ist die Vision und Wahrnehmung.
Die Bilder und das Cover sind Aufnahmen aus Google Earth Studio, eine interaktive 3d Karte, ähnlich zum Konzept des „Cyberspace“.
Dabei hat jedes Bild Anteile von wiedererkennbaren architektonischen Merkmalen, beispielsweise Teile
des Sony Centers.
„The brain doesn‘t know the difference between imagination and reality. Augmentation is the transcending link between imagination and reality.“

Get this guide and others onto your mobile phone
1
Install guidemate app Available in the app & play stores.
2
Open audio guide (in installed app) More guides available
3
Start the tour on site! Audio, map & infos - also available offline.
or

Glimpse at the tour here in the browser.


Connecting to Facebook...