Waiting
Changes saved.

GE(H)SCHICHTEN UNTER UNS

Berlin
3 Stations, 94:57 min Audio
21.82 km
4
GE(H)SCHICHTEN UNTER UNS
GE(H)SCHICHTEN UNTER UNS

GEHSCHICHTEN UNTER UNS
Ein Audiowalk auf Berliner Trümmerbergen mit Erinnerungen von Zeitzeugen an den Zweiten Weltkrieg
Mai 2015

HINWEIS: Dieser Audiowalk hat keine festglegte Route, auch können alle Tracks an jeder Station angehört werden. Der Walk ist vielmehr mit der Einladung verbunden, einen der drei Tracks auszuwählen und beim Hören auf einem der drei Trümmerberge, Humboldthain, Insulaner oder Volkspark Prenzlauer Berg spazieren zu gehen. Lediglich aus technischen Gründen sind die einzelnen Trümmerberge hier als nummerierte Stationen eingezeichnet und mit einzelnen Tracks verbunden.

ÜBER DEN WALK:
„Geschichte unter uns“ nimmt seinen Ausgang bei den drei Lebensgeschichten von Christel, Thea und Karl-Heinz, die den Krieg in Berlin aus jugendlicher Perspektive erlebt haben: Sie spielten auf der Straße und beobachteten, wie Juden aus Nachbarwohnungen deportiert wurden, sie versorgten ihre erkrankten Eltern, harrten in den Luftschutzkellern aus, mussten Schützengräben anlegen oder als Flak-Helfer selbst in den Krieg ziehen. Christel, Thea und Karl-Heinz gehören zur letzten Generation an Zeitzeugen, deren Erzählungen sich die bildende Künstlerin Sonya Schönberger seit einigen Jahren im Medium des Interviews nähert. Aus diesem umfangreichen Material wählten Sonya Schönberger und Norbert Lang drei Lebensberichte aus, bearbeiteten sie und ließen sie von je drei jugendlichen Schauspielern im Alter von 16 – 18 Jahren einsprechen, jenem Alter also, in dem auch die Zeitzeugen den Krieg erlebten. In den Stimmen dieser Jugendlichen klingen dabei mehrere Gegenwarten zugleich an: Die Erlebnisse der Jugendlichen damals in der Sprache der erwachsenen Zeitzeugen von heute und der Stimme der Jugendlichen in der Jetztzeit. In diesen Zeitsprüngen entstehen akustische und erzählerische Reibungsflächen und zugleich auch neue Identifikationsräume für die folgenden Generationen.

Die Erzählungen von Thea, Christel und Karl-Heinz sind zugleich auch Dokumente einer Objektgeschichte des 2. Weltkrieges: Sie berichten von Objekten der kriegerischen Auseinandersetzung, von Waffen, Bomben, Geschossen; von den letzten Habseligkeiten jüdischer Menschen, von der Ausstattung der Luftschutzkeller, von den Splittern und Schutthaufen in den Häuserruinen. Immer wieder verweist der Audio Walk auf diese Ding-schichten, die heute zum Teil weiter zirkulieren, zum Teil unterhalb der Stadtoberfläche liegen; vor allem aber auf den nach dem Krieg angelegten Trümmerbergen buchstäblich sichtbar, ja, gehend erfahrbar sind. So finden die Hörspaziergänge auf drei Trümmerbergen in Berlin statt: dem Volkspark Prenzlauer Berg (Oderbruchkippe), dem Insulaner in Schöneberg und der Humboldthöhe im Wedding statt.

Produktion: Sonya Schönberger und Norbert Lang
Sprecher: Max Schimmelpfennig, Pauline Werner, Isabella Hölzer

Get this guide and others onto your mobile phone
1
Install guidemate app Available in the app & play stores.
2
Open audio guide (in installed app) More guides available
3
Start the tour on site! Audio, map & infos - also available offline.
or

Glimpse at the tour here in the browser.


Connecting to Facebook...